Projektträger / Förderung

 

 

Dieses Projekt wird durch die Europäische Union und vom Senat der Freien Hansestadt Bremen mit Mitteln aus der Landesinitative "Arbeits- und Gesundheitsschutz" 2012-2014 gefördert!

 

 

 

 

 

 

Die Förderung erfolgt über das Referat bba (ehemals bremer und bremerhavener arbeit gmbh) aus der Abteilung Arbeit des Senators für Wirtschaft, Arbeit und Häfen. Die bba setzt die operativen Aufgaben der Arbeitsmarktpolitik in den Städten Bremen und Bremerhaven um.

Die bba bewirtschaftet insbesondere das Beschäftigungspolitische Aktionsprogramm des Landes und die Mittel des Europäischen Sozialfonds (ESF) sowie Teile des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Hierbei zählen Controlling und ordnungsgemäße Verwaltung der entsprechenden Programme zu den Kernaufgaben.

weitere Informationen: http://www.bba-bremen.de

 

 

 

Die Hochschule Bremen als Projektträger stärkt mit ihrem Know-How die Region und ist beim Wissens- und Technologietransfer Partnerin für die regionale und überregionale Wirtschaft. Die enge Kooperation mit Unternehmen und Institutionen gewährleistet die unmittelbare Anwendung von Forschungsergebnissen.

Die Hochschule bietet auf der Basis ihrer fachlichen Ausrichtung und ihrer ausgeprägten Forschungsaktivitäten ein breites Spektrum von Beratungs- und Qualifizierungsangeboten. Die Vermittlung von Fach- und Methodenkompetenz für die berufliche Praxis gehört zum wesentlichen Bildungsauftrag der Hochschule Bremen.

Koordinierungsstelle für Weiterbildung (koowb)

Im Mittelpunkt der Arbeit für die Koordinierungsstelle für Weiterbildung steht u.a. die Aufgabe, das fachliche und methodische Wissen und Können der Hochschule für alle Interessierten verfügbar zu machen. Die koowb berät und unterstützt Fachbereiche/Studiengänge bei Entwicklungsprojekten für den nachhaltigen Transfer des Know-Hows aus der Hochschule in die betriebliche Praxis.

weitere Informationen: http://www.hs-bremen.de

 

 

 

Institut für Energie und Kreislaufwirtschaft an der Hochschule Bremen GmbH (IEKrW)

Ziel des Instituts für Energie und Kreislaufwirtschaft ist die Entwicklung von ökologisch und ökonomisch sinnvollen Lösungskonzepten für die Entsorgungswirtschaft/ Kreislaufwirtschaft und das produzierende Gewerbe sowie für Dienstleistungsunternehmen.

Das Institut für Energie und Kreislaufwirtschaft mit seinen Gesellschaftern aus Wirtschaft und Hochschule Bremen ist dabei die ideale Transferschnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Arbeitsschwerpunkt des Institutes sind u.a. Projekte im Bereich Erneuerbarer Energien, zur Wiederverwendung, Verwertung und Kreislaufführung von Stoffen sowie zum Arbeits- und Umweltschutz.

weitere Informationen: http://www.iekrw.de

 

 

 

OptimAG • Optimierung von Arbeits- und Gesundheitsschutz im Kfz Gewerbe • Hochschule Bremen
Dieses Projekt wird mit Mitteln der Europäischen Union vom Senat der Freien Hansestadt Bremen im Rahmen der Landesinitiative "Arbeits- und Gesundheitsschutz" 2012 bis 2014 gefördert.